Wenn Jugendliche Papst wären

messages„Messages für die Welt“ am Bodenseekirchentag – oder: Wie lassen sich Jugendliche mitten im Festival-Trubel zum Schreiben motivieren?

Was würdest du der Welt mitteilen, wenn du Papst wärst? Wie würdest du deine Superkräfte einsetzen? Die Juseso Thurgau und ich haben uns für den Bodensee-Kirchentag 2016 in Konstanz für die Jugendlichen ein besonderes Angebot einfallen lassen. Wir wollten junge Menschen zum Schreiben aktivieren und dabei „Messages an die Welt“ sammeln. Dazu haben wir witzige Bild-Blachen erstellen lassen, hinter denen sich schreibwillige Kirchentagbesucher positionieren und als Papst, Superwoman oder Superman fotografieren lassen konnten. Der originelle Blickfang war schon von weither zu sehen!

Flüssigkreide auf Schiefertafel

Meine Aufgabe war es, Jugendliche und auch Erwachsene zum Schreiben zu motivieren: Bewaffnet mit Schiefertafel und Flüssigkreide sprach ich Passanten an: „Welche Message wolltest du der Welt schon immer mal mitteilen?“ Meistens stiess die Frage auf Überraschung und sorgte für Kopfzerbrechen. Kaum einer hatte bisher darüber nachgedacht. Ein Skandal! Sollte sich nicht jede und jeder bewusst sein, dass sie oder er der Welt etwas mitzuteilen hat und dies auch kann? Mit ein bisschen Unterstützung begann es meistens zu sprudeln, spannende Statements landeten auf der Schiefertafel, so dass unsere „Ergebnis-Wand“ im Laufe des Tages sich immer mehr füllte. Als kleines „Dankeschön“ wurden alle Teilnehmenden mit ihren Statements fotografiert. Das ausgedruckte Bild durften sie als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Dieses Projekt soll nachhaltig sein: Die Aktion soll auch an anderen Jugendveranstaltungen präsent sein. Ihr habt Lust, auch mal Statements zu sammeln? Dann nehmt mit der Juseso oder mir Kontakt auf. Vielleicht sind die „Messages für die Welt“-Blachen schon bald bei euch vor Ort zu Gast.

konstanz

konstanz3

Schnappschüsse vom Bodensee-Kirchentag

Advertisements